„The Story“ begann 1996 in den Hallen der ehemaligen Biella Neher Fabrik in der Bieler Innenstadt. Im Obergeschoss, in den Räumen des legendären Take5, gaben sich Jazz-Grössen aus aller Welt die Ehre. Biel erlebte einen Jazz-Klub, wie er im Buche steht. Kleine Räume, stilvoll eingerichtet, mit verschiedenen Bars und einer kleinen Bühne, auf der sich die Künstler und die Musik zu Hause fühlten. Das Take5 wurde erfüllt mit grossem Jazz und einer Stimmung, wie sie in Biel nie mehr erreicht wurde.

Gleichzeitig zu den Jazz-Konzerten im Obergeschoss wurden die grossen Fabrikhallen im Erdgeschoss in einen Tanzpalast verwandelt. Und Perron8 setzte auch hier visionäre Zeichen. Im Sous-Sol wurden die ersten elektronischen Beats, Techno und House gespielt, mancher DJ startete hier seine erfolgreiche Karriere. Auch wurden in der Biella Factory während Jahren immer wieder neue Trends gesetzt, ob Rock, Salsa, grosse Techno-Events oder erste Hip-Hop Konzerte, die Leute tanzten sich in all den Jahren in den Räumen der Biella Factory ins Glück, Tausende füllten die Hallen mit neuem Leben.

Auch das Take5 setzte neue Zeichen. Vom Jazz-Klub verwandelte es sich zu einem der erfolgreichsten und beliebtesten House-Klubs in Europa. Es wurde zum Liebling der House-DJ’s aus der ganzen Welt und zur Geheimadresse für House-Freaks aus der ganzen Schweiz. Berühmt war das Take5 auch für die immer wechselnde Einrichtung. Perron8 verstand es, die Räume mit immer wieder neuem Zauber zu füllen. Wegen seinem Stil, den weltberühmten DJ’s und den vielen Leuten konnte man das Take5 durchaus mit den erfolgreichen Klubs aus England, Ibiza oder gar New York vergleichen. Daher erstaunte es nicht, dass das Take5 vom DJ Magazin (UK) im Jahr 1998, zu einem der 10 besten Clubs in der Welt erkoren wurde.

Next Event

A NIGHT OF MEMORIES

Saturday, NOV 4th 2017
22.30h – 05:00h at Duo Club, Bienne

Line up: Dainskin, Aston Martinez, DJ Tonic, Satino, DJ Rocca and guests

TAKE 5

DUO CLUB

Movie

The turntables artists

Masters at Work (Little-Louie Vega & Kenny-Dope-Gonzales), Tony Humphries, Erick -More- Morillo, David Morales, David Guetta, C.J. Mackintosh, Laurent Garnier, Mousse T, Jeff Mills, Boy George, Jazzy M., Mark Wilkinson, R.I.P., DJ Pippi, Allister Whitehead, Dave Ralph, Petros Floorfiller, The Constipated Monkeys, Harry ‘ChoCho’ Romero, Rob Acteson, Claudio Coccoluto, Problem Kids, Rocky Paul Jackson, Dave Chambers, Phat Phil Cooper, Phats & Small, The Lovely Helen, Charles Schillings, Frankie Feliciano, Kerri, 6:23 Kaoz‘ Chandler, Colin Dale, Terry Hunter, Ricky Morrison, Tedd Patterson, Ralf, Basement Jaxx, Boris Dlugosch, Simon Dunmore, Joan Ribas, Dani König, Jamie Lewis, Tiefschwarz, Milk & Suger, Mr. Mike, Paulo Martini, Gianni Bini, DJ Aston Martinez, DJ David Piccioni, DJ Dainskin, DJ Tonic, DJ Rob Rob, DJ Mandrax, Cream Worldwide Tour, David „Vibes“ Tobon, George Morel, Minus8, Antoine, Willie Graff, Masterstepz, DJ Paulette, Victor Simonelli, DJ Fabio Corvini, Franco Moiraghi, Knee Deep Brothers, Master. H., MC Jack de La Rue, Craig Bartlett, Mas Ricardo, Mike Levan, DJ Mushroom (Massive Attack), Gogo, Le Noir, Jon Cutler, Ministry of Sound World Tour, Lou Lamar, Dave Piccioni, Thierry Scordel, DJ Peran, Djaimin, L’un est l’autre, Ivan Iacobucci, Ralf Gum, Dennis Valentine, Marques Wyatt, Brian Tappert, Urban Blues Project, Mike Delgado, Matthias Heilbronn, Shaheer Williams, Seamus, DJ Vibe, DJ Dove, Grant Nelson, Joey Musaphia, Tommy Musto, Steve, Silk‘ Hurley

and many more

Flyer gallery